Suchende

Seelsorgliches GesprächGlaubenskursCaritasBibelkreisCursilloIn Via Jugend-Migrations-DienstIn Via wellcomeErziehungs- und SelbsthilfeKatholische FlüchtlingshilfeKreuzbundAnonyme Alkoholiker

Wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen, so stehen Ihnen hierfür die Priester und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pastoralteams gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an, rufen Sie an, schreiben Sie eine E-Mail.
Wir vereinbaren gerne zeitnah einen Termin und nehmen uns für Sie und Ihr Anliegen Zeit.
Beichte

Menschen fragen immer wieder nach dem Glauben, möchten getauft und gefirmt werden, möchten ihre Erfahrungen mit Anderen teilen. Die Anlässe sind bei jedem und jeder unterschiedlich.

Deshalb bieten wir in unseren Gemeinden einen Glaubenskurs an, in dem wir über die wichtigsten Eckpunkte des katholischen Glaubens sprechen können. Nach diesem Kurs gibt es die Möglichkeit, das Sakrament der Taufe, der Firmung und der Eucharistie zu empfangen.

Bei Interesse achten Sie auf die Ankündigungen auf unserer Homepage, im Pfarrbrief oder im Sonntagsblatt.

Kontakt: Diakon Stefan Mannheimer oder über das Pfarrbüro

Die Sorge um den Nächsten gehört für Christen zu den wichtigsten Aufgaben.
 Zuwendung zum Menschen in seinen vielfältigen Bedürfnissen, Fragen, Sorgen und Nöten ist entscheidende Ausdrucksform gelebten Glaubens.
Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen vertrauensvoll an das Pfarrbüro oder sprechen Sie uns persönlich an. Wir versuchen, Sie in Ihrer Situation zu begleiten und gemeinsam mit Ihnen Lösungswege zu finden.
↑ Pastoralteam

Gottes Wort schenkt Hoffnung, Licht und neues Leben. Es ist ein festes Fundament unseres Glaubens. Im wechselvollen Auf und Ab unseres Lebens brauchen wir Gottes Nähe, seine Führung und Leitung. Wir brauchen sein Wort, um ein gutes, friedvolles und glückliches Leben zu erfahren.

Gern möchten wir diese Erfahrungen mit Ihnen teilen. Jeder ist uns von Herzen willkommen. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Wann?    jeden 4. Dienstag im Monat, um 19.00 Uhr
Wo?        Edith-Stein-Kirche, Edith-Stein-Platz 1, 21035 Hamburg

Kontakt: Gabriele Buchhardt, E-Mail: ga.buchhardt@mail.de oder über das Pfarrbüro

heißt kleiner Glaubenskurs. Er schenkt das Erlebnis der Freundschaft mit Christus und führt somit zur Vertifung des Glaubens. Hieraus gewinnen die Teilnehmer die Überzeugung, dass sich ein Leben aus intensiver Christus-Verbundenheit heraus neu gestalte lässt.

Auskunft über die verschiedenen Möglichkeiten der Teilnahme und Informationen über diese Gemeinschaft finden Sie unter cursillo.de.

Jugend-Migrations-Dienst hat die Aufgabe, die Ratsuchenden zu befähigen, ihre Situation selbstständig zu klären und hinsichtlich ihres zukünftigen Lebensweges eigene Entscheidungen zu treffen.

Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 27 Jahren und deren Eltern. Der Schwerpunkt liegt bei jungen Müttern und Familien. Viele kommen beispielsweise aus Syrien, Afghanistan, Ghana, Nigeria, Serbien oder Rumänien, Ziel ist zu ihrer sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Integration, sowie zur Förderung von Chancengerechtigkeit und Partizipation junger Menschen beizutragen.

Das Angebot in der Edith-Stein-Kirche (Edith-Stein-Platz 1, 21035 Hamburg):

Tag Uhrzeit Angebot
Montag 09.30 – 11.30
09.30 – 12.00
Sprachtreffs für Frauen
offene Sprechstunde
Dienstag ab 09.30
09.30 – 11.30
Frühstückstreff
Sprachtreffs für Frauen
Mittwoch 09.30 – 11.30
14.00 – 16.00
Sprachtreffs für Frauen
Sprachtreffs für Männer
Donnerstag 09.30 – 12.00
10.00 – 12.00
offene Sprechstunde
Schwangerenfrühstück
Freitag 14.00 – 16.00 Sprachtreffs für Männer
  • Beratung und Dolmetscherhilfe in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch bei Fragen zu: Pass, Visum, Aufenthalt, Schule, Ausbildung, Beruf, Umgang mit Behörden, Gesundheit, Familie, Freizeitgestaltung, Sprachförderangebote
  • 14 Sprachtreffs an 6 verschiedenen Standorten zum Erlernen und Auffrischen der deutschen Sprache, unter anderem
    • Frauen: mehrere Sprachtreffs auf verschiedenen Niveaus mit Kinderbetreuung (außer in den Schulferien). Einmal im Monat treffen sich die Frauen in gemütlicher Runde freitags zu einem Spiel- und Klönvormittag.
    • Männer: Sprachtreffs
  • Internationales Schwangerenfrühstück mit Schwangerenberatung und Hebammensprechstunde in Kooperation mit dem Sozialdienst katholischer Frauen
  • Verschiedene Gruppen- und Beratungsangebote für Flüchtlinge
  • Vernetzung mit anderen Einrichtungen und Initiativen im Sozialraum

Kontakt und Beratung im Rahmen des Jugendmigrationsdienstes:
Ekatarina Sorokina, Edith-Stein-Platz 1, Tel.: 040/ 735 08 411, Fax: 040/ 636 043 03
E-mail: jmd@invia-hamburg.de
invia-hamburg.de/migration/jugendmigrationsdienst.html

„Wellcome“ bietet praktische Hilfe für Familien nach der Geburt. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin kommt ein bis zwei Mal pro Woche für einige Stunden ins Haus und entlastet die junge Mutter ein paar Wochen oder Monate während des ersten Lebensjahres.

Ehrenamtlich ist ein Engagement für circa drei bis vier Monate möglich, dies entspricht dem Einsatz in einer Familie, oder längerfristig in weiteren Familien.

„Wellcome“ erreicht in Bergedorf auch Familien die zugewandert sind, ebenfalls sind Migrantinnen hier auch ehrenamtlich tätig.

Kontakt: Beatriz Kusel, mittwochs von 10 – 13 Uhr, Tel.: 040/ 735 08 411

Im Tageshaus der Christophorus-Gemeinde befindet sich ein Raum der Beratungsstelle „Erziehungs- und Selbsthilfe“. Als gemeinnütziger Verein war die Beratungsstelle seit fast vierzig Jahren in Bergedorf aktiv. Die Arbeit wird jetzt von der ehemaligen Vorsitzenden – Irmgard Kollmann – weiter geführt. Dort werden Sie in Erziehungsfragen oder bei persönlichen Schwierigkeiten gerne beraten. Ein Schwerpunkt ist die Betreuung von Eltern kleiner Kinder.

Termine erhalten Sie unter eus-bergedorf.de oder telefonisch unter 040/ 721 54 88.

Seit Anfang Oktober 2015 findet dienstags ab 9.30 Uhr ein Frühstückstreff in den Räumen der Edith Stein-Kirche statt, der abwechselnd durch eine Hebammensprechstunde, Rechtsberatung und Schwangerenberatung ergänzt wird. Es ist ein Anlaufpunkt für viele Flüchtlinge und Flüchtlingsfamilien, um mit anderen in Kontakt zu kommen und es werden weitere Hilfen vermittelt. Mit einem Flyer in deutscher und arabischer Sprache sowie auf Dari wird dazu eingeladen und das Angebot spricht sich rum.

Neben dem Frühstücksangebot gibt es noch eine Mutter-Kind Gruppe für geflüchtete Frauen mit ihren Babys und Kleinkindern bis zu 3 Jahren donnerstags 10.00 – 12.00 Uhr, angeleitet von einer Erzieherin der katholischen KiTa Edith-Stein, sowie mehrere Sprachtreffs für Flüchtlinge. Darüber hinaus gibt es eine Sportgruppe, die sich immer samstags in der Halle der katholischen Schule Bergedorf trifft.

Neu gegründet werden soll eine Nähgruppe. Hierfür werden noch dringend Freiwillige gesucht, die Lust haben, mit einer Gruppe von Flüchtlingen gemeinsam zu nähen und/oder ihnen das Nähen beizubringen.

Koordinatorin und Ansprechpartnerin des Projekts:
Ekatarina Sorokina, Edith-Stein-Platz 1, 21035 Hamburg, Tel.: 040/ 735 08 411,
E-mail: jmd@invia-hamburg.de

Der Kreuzbund bietet als Sucht- Selbsthilfeverband Suchtkranken und Angehörigen Hilfe in Gruppen an. Die Mitglieder und ehrenamtlichen Helfer/-innen unterstützen dabei, Wege in ein suchtmittelfreies Leben zu finden und informieren über Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten.

In der Gruppe erfahren Suchtkranke und Angehörige, dass sie mit ihren Erfahrungen, Gefühlen und Hoffnungen nicht allein sind. Die Gruppenmitglieder unterstützen sich gegenseitig auf dem Weg zur zufriedenen Abstinenz. Sie sprechen offen über sich, ihre Erfolge, Probleme und Sorgen und erfahren so, wie andere den Weg aus der Abhängigkeit gefunden haben. Sie lernen durch den Austausch, den Alltag ohne Suchtmittel zu bewältigen. Auf diese Weise ermöglicht die Gruppenarbeit Suchtkranken und Angehörigen, zu gesunden und ihre Persönlichkeit zu entwickeln.

Die Gruppe ist offen für neue Teilnehmer. Jedes Gruppenmitglied kann selbst entscheiden, wie lange es die Gruppe besuchen möchte.

Wann?    jeden Mittwoch um 19.00 Uhr
Wo?        Edith-Stein-Kirche, Edith-Stein-Platz 1, 21035 Hamburg

Kontakt: Thomas F. Richter, Tel.: 040/ 739 85 42
 kreuzbund-hamburg.de

DE: Anonyme Alkoholiker sind eine polnische Gemeinschaft von Männern und Frauen, die miteinander ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung teilen, um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen. Wir sind offen auf neue Teilnehmer.

PL: Anonimowi Alkoholicy są polską wspólnotą mężczyzn i kobiet, którzy dzielą się nawzajem doświadczeniem, siłą i nadzieją, aby rozwiązać swój wspólny problem i pomagać innym w wyzdrowieniu z alkoholizmu. Spotkania są otwarte dla nowych uczestników.

Wann?    jeden Dienstags, 19.00 Uhr
Wo?        Edith-Stein-Kirche, Edith-Stein-Platz 1, 21035 Hamburg

Nähere Informationen erhalten Sie unter / Bliższe Informacje otrzymają Państwo pod:
Tel.: 0151 104 44 544, E-Mail: Intergrupa.aa.hamburg@gmail.com

↑ pmk-hamburg.de/grupy-parafialne/polskojezyczne-grupy-aa