Ostergruß

„Nach dem Sabbat kamen in der Morgendämmerung des ersten Tages der Woche Maria aus Magdala und die andere Maria, um nach dem Grab zu sehen. Plötzlich entstand ein gewaltiges Erdbeben; denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat an das Grab, wälzte den Stein weg und setzte sich darauf. Der Engel sagte zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten. Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht euch die Stelle an, wo er lag.“
(Mt 28, 1-2.5-6)

Jesus Christus ist die Liebe.
So wie Jesus von den Toten erweckt wurde, kann auch die Liebe in unseren Herzen nie sterben.
Wir können sie vergessen, verleugnen und begraben. Aber sie wird immer da sein und wenn wir uns ihr öffnen, kann sie jederzeit wiederauferstehen.

Ein gesegnetes und frohes Osterfest wünschen Ihnen
Pfarrer Markus Diederich
und
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Gemeinden